2014/07/13

Event: You, You und You! Mitkommen!

Kommentare:
 

Hey Leude!
Wir wissen, Fußball steht vor der Tür, aaaber wir wollen heute unbedingt unsere Eindrücke von der YOU-Messe vor zwei Wochen teilen! Da es qualitativ einige Unterschiede zu den vorherigen Messen von 2004 und 2005 gibt, haben wir uns gedacht: Wir vergleichen beide Zeiten der YOU-Messe einfach miteinander! :)
Zur YOU-Messe 2014 haben uns übrigens Ali (unser Fotograf) und Saskia mit Sophie im Schlepptau (eine Gewinnerin der YOU-Geschichten) begleitet.

Eddy und Caro sind - damals noch unabhängig voneinander - zwei Mal auf einem YOU-Event gewesen; dieses Jahr das erste Mal zusammen als Paar. Schon lustig die Vorstellung, dass die beiden sich damals schon über den Weg hätten laufen können...



Unterhaltung

[2014] Neben Konzerten, Tanzauftritten und -workshops, Fotoautomaten und kostenlosen Geschenkstätten mit verschiedenen Goodies gab's auch für die Sportbegeisterten Skate-, Basketball-, Parkour-, Tischtennis-Abteile in Hülle und Fülle, bei denen man meist kostenlos oder gegen einen kleinen Obolus mitmachen konnte. Auch Flipperautomaten und sogar eine Lasertech-Anlage durfte jeder kostenlos testen! Einfach genial und auch unterhaltsam, wenn man "nur" zuschaut! :)
Daneben gab es auch viele ehrenamtliche Organisationen, die Naturliebhaber und sozial Engagierte ansprachen. Besonders Eddy hat zwei Vereine ins Visier genommen: Sea Shepherd (sprich: "Scheppert") als Naturschutzorganisation gegen das Schlachten von Meeresbewohnern und dem Ausbeuten des Meeres. Dort haben wir übrigens auch Anne Menden, vielen von euch sicher bekannt als "Emily Höfer" von GZSZ, kennen gelernt, welche sich für jeden Fan und Interessierten ausreichend Zeit genommen hat, um alles zu erklären und Fotos zu machen. Eine sehr sympathische, kleine Dame! Klein, aber oho ;) Als zweite Organisation hat sich Eddy mit Sascha Stahl von skate-aid unterhalten und sich erste Infos eingeholt, die seine Überzeugung zur Philosophie verstärkt hat. In Kriegsgebieten und ärmeren Ländern wird den Kindern skaten beigebracht und Skateparks errichtet, denn man hat auf langer Sicht gemerkt, dass dies die kriminelle Tendenz der Jugendlichen erheblich gesenkt hat; weil sie etwas sinnvolles zu tun gehabt haben. Sea Shepherd und skate-aid stellt euch der Eddy im Laufe der Zeit noch näher vor! :)

[2004] Qualitativ hat sich die YOU-Messe im Unterhaltungswert nicht groß verändert und macht immernoch sehr viel Spaß!



Publikum

Zitat Eddy: "Die Kraut ('Crowd') muss ja auch mit rein!" :D

[2014] Wir haben hier natürlich nicht jeden einzelnen angesprochen, um zum Thema "Publikumsverhalten" etwas zu schreiben, jedoch können wir aus unserer Sicht die Besuchermasse bewerten. Dieses Jahr waren es wieder sehr viele Menschen, aber im Gegensatz zu 2004 war Gedrängel und Geschubse an potenziellen "Stau-Stellen" wesentlich geringer. Auch wenn an einem Stand etwas kostenlos verteilt wurde und dementsprechend viele Menschen warteten, wurde dafür ausreichend Fläche eingeplant, sodass die Wege nicht vollends verstopften. Das Publikum haben wir auch wesentlich entspannter und auskundsfreudiger ("Wo geht's denn hier zu Blabla?") erlebt als die Jahre zuvor. Zwischendurch haben wir sogar noch einen Freund, der bei uns ebenfalls Karten gewonnen hat, mit Begleitung getroffen und beide waren total hin und weg von der YOU.

[2004] Von der Besucheranzahl hat sich in 10 Jahren kaum etwas verändert, jedoch hatten wir früher das Gefühl, dass logistisch an Durchlaufzonen meist Stände plaziert waren, die mit ihrer ebenfalls hohen Besucheranzahl zusätzlich die Bewegungsfreiheit eingeschränkt haben. Oft hat man 30min auf der Stelle gestanden, bevor man überhaupt weiter kam. Heute ist das weeesentlich besser geplant!



Information und Ausbildung

[2014] Wir finden die Idee klasse, dass es auch Extra-Hallen für Berufsausbildungen und Karrierelaufbahnen gab. Hier waren wirklich alle Themenbereiche von technischen Berufen über theoretische Studienausbildungen und Weiterbildungsmöglichkeiten vertreten, sodass die Jugendlichen nicht digital (und unpersönlich, wie wir finden) im Internet oder auf Prospekten nach ihrem Traumberuf suchen, sondern es konnte direkt mit Ansprechpartnern aus dieser Branche geredet und Informationen eingeholt werden.

[2004] Bereits in der vorherigen Jahren zählte das Team der YOU darauf, dass Spaß und Beruf sich nicht gegenseitig ausschließen müssen. Eine super Idee, die auch vom Publikum gerne angenommen wurde.



Komfort

[2014] Wenn wir ehrlich sind: Wir haben uns an dem Tag echt wie die VIPs gefühlt... Mit unserem persönlichen Schreiben des YOU-Teams durften wir direkt am Eingang vor allen anderen einchecken und am Spezial-Ticket-Schalter unsere Karten abholen. Wohl bemerkt haben in der Schlange ca. 100 Personen gewartet, die nur portionsweise hineingelassen wurden, um Stau im Eingangsbereich an den Ticketkassen zu vermeiden. So hatte man  nicht das Gefühl, von der großen Masse erdrückt zu werden und alles verteilte sich nach und nach auf die Hallen.
Bezüglich des Geldes: Wir empfehlen euch, ausreichend Bargeld bei euch zu haben. Als wir nämlich direkt am Haupteingang Geld abheben wollten (Sparkasse war außerhalb und wir hätten dazu umständlich die Messe wieder verlassen müssen), streikte der Automat direkt zwei Mal und war für kurze Zeit sogar außer Betrieb. Nach ca. 30min hatten wir alle problemlos Geld abgehoben, jedoch war das für die hinter uns Wartenden auch schon etwas nervenaufreibend. Deshalb, liebes YOU-Team, würden wir uns freuen, beim nächsten Mal wenigstens drei Geldautomaten vorzufinden, denn zwischendurch haben sehr viele Menschen direkt bis in den Eingangsbereich anstehen müssen und das Konzept der Stau-Vermeidung war damit auch wieder hinfällig... Auch ein Hinweisschild vor dem Anstehen (oder auf den Eintrittskarten), dass nur für bestimmte Banken Geldautomaten vorhanden sind, wäre sehr hilfreich. :) Und wenn diese Automaten nicht direkt im Eingang stehen, haben auch die Animateure viel bessere Chancen, alle Besucher zu begrüßen. :)

[2004] Früher haben zwar auch viele Personen angestanden, aber der Einlass ging schnell von statten. Aus diesem Grund übertragen wir das einfach auf 2014, denn der Bewegungsfluss ging ebenfalls hurtig.



Sauberkeit

[2014] Eines ist uns im Vergleich zu früheren Events sofort positiv ins Auge gestochen: Man stolpert nirgends mehr über riesige Haufen weggeschmissener Flyer! Wahrscheinlich kommt das auch durch die "Generation App", dass coole Infos sofort herunter geladen werden, aber was auch immer der Grund für die extreme Verringerung an Papierverschwendung ist: Es gefällt uns!
Außerdem sind wir mit der WC-Hygiene ebenfalls sehr zufrieden; selbst am Samstagnachmittag (die Hauptzeit einer jeden Messe) gibt es keine langen Schlangen, da ausreichend Kabinen vorhanden sind und sauber ist das alles auch.

[2004] Mit Verlaub, dass unser 10-jähriges Gedächtnis nicht das allerbeste ist: Die Toiletten von damals hat Caro nicht in guter Erinnerung... Neben elendigem Warten war das Ganze auch kein schöner Anblick mehr und für feine Nasen erstrecht nicht. Ein großes Lob für dieses Upgrade im Zusammenhang mit Sauberkeit!

Als Fazit wollen wir euch - und auch dem YOU-Team - mitteilen, dass uns dieser Aufenthalt auch als Nicht-mehr-Jugendliche super gefallen hat und wir es auch Leuten empfehlen, die sich nicht mehr als grün hinter den Ohren bezeichnen würden. Durch das vielfältige Angebot kommt jeder auf seine Kosten und wir denken, dass auch Familien mit Kindern ab 12 Jahren hier eine Menge Spaß haben. :)

Fotos von Ali. Herzlichen Dank!

Wir wünschen euch noch einen tollen Sonntag und viel Glück für eure Lieblingsmannschaft ;)
Caro und Eddy ♥



Kommentare:

  1. Hallo ihr beiden,
    super Post! Hat mir wieder mal viel Freude bereitet, eure Meinung und Erfahrungen zu lesen. Ich ärgere mich immer noch, dass wir uns an dem Tag so verfehlt und gar nicht über den Weg gelaufen sind. Das war echt schade, weil ich dachte, dass wir uns doch irgendwo mal sehen hätten müssen. Aber nun denn, ich hatte einen schönen Tag in Berlin dank euch. Wir sehen uns sicher schon bald irgendwann - spätestens beim CSD Berlin 2015 :)

    Lieben Gruß vom Dave
    Daily Drag Travestiemagazin

    AntwortenLöschen
  2. Aloha ihr zwei!,

    das ist ja mal ein tolles Review zu einer Messe, ich muss gestehen, das erste Review welches ich aus der Sparte bisher gelesen habe. Schade, dass es soweit weg ist von hier aus, ich wäre gerne dabei gewesen!

    bunte Grüße,
    Jule!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    wir haben dich für den "Liebster Award" nominiert, finden deinen Blog ganz toll.
    Wie das funktioniert, erfährst Du hier: http://daunddaneben.blogspot.de/2014/07/liebster-award.html
    Wir hoffen, du freust dich, viele Grüße von Hannah und Ilka von daundaneben :)

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Bilder.
    Wär ich echt gerne hingekommen ;)
    Interessante Messer und gut beschrieben..

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen

 
© 2012. Design by Main-Blogger - Blogger Template and Blogging Stuff